Igel Logo
Aktuelle News

Das SpotOnPräparat Advocate (für Katzen!) wirkt in der weiter...

 

WILLKOMMEN AUF IGEL in NOT

Diese Seiten sind das Ergebnis jahrelanger privater Erfahrung mit Igelpflege und enthalten

  • Informationen über das Wildtier Igel
  • Was tun, wenn man einen Igel gefunden hat (gesund-krank)
  • Informationen über Igelpflege im Haus und im Freigehege
  • Zeichen eines kranken Igels in Pflege
  • Wie kann man Igel füttern, wann sollte man es
  • Information für Tierärzte hinsichtlich wirksame Medikamente beim Igel und deren Dosierungen
  • Pflege- und Medikationsbeispiele
  • Hinweise auf hilfreiche Literatur und Links
  • Igelvideos
  • Was kann man tun, wenn man einen Igel im eigenen Garten hat oder haben will

Ich versuche hier Antworten auf Fragen zu geben, die mir immer wieder gestellt werden bzw vor denen ich selbst bei schwerkranken Igeln mehr als einmal gestanden bin und mir mühselig die Antworten suchen musste, sollten die Tiere irgendwie überleben.

Wenn diese Seiten wenigstens einigen Igeln helfen, dann ist schon einiges gewonnen.

Als Arzt für Allgemeinmedizin konnte und kann ich mir selbst etwas helfen, was leider immer wieder notwendig war und ist. Abgesehen davon, dass als Hilfe nur mein Lebensgefährte zur Verfügung steht, ich bzw mein Job sämtliche entstehende Kosten tragen und man oft an Grenzen stoßt – auch weil der Igel als nachtaktives Wildtier „ein unbekanntes Wesen“ ist. Und man macht leider immer noch „Fehler“ und lernt dadurch dazu……

Als die ersten Stachelratten bei uns abgegeben wurden, befand sich das Internet noch in den Kinderschuhen und man fand kaum irgendwelche Informationen über Igel oder richtige Igelpflege. Aber früher war die Igelpflege auch einfacher: man stellte die gefundenen Igel vor die Katzenfutterschüssel, sie nahmen sofort an, bot ihnen Wärme und brachte die meisten ohne große Komplikationen durch. Heute bekomme ich durchwegs schwerkranke Tiere, die nicht oder viel zu wenig selbst fressen, Zeichen starker Gewichtsverluste zeigen, Durchfall haben oder husten und/oder weiter Gewicht verlieren und meist keine oder die falsche Vorbehandlung erhalten haben – teils durch Igelpfleger, teils durch Tierärzte. Oft kann ich nur über eine Radikaltherapie die Tiere retten.

In Deutschland gibt es in fast allen Bundesländern Igelstationen mit in Igelpflege ausgebildeten Pflegern und direkt angeschlossenen Tierärzten mit dem nötigen KnowHow, die verletzte oder kranke gefundene Igel aufnehmen, Kotproben sind obligat, zumindest meistens.
In Österreich gibt es Einzelpersonen, oder besser Einzelkämpfer, einige gefundene Igel werden dem Tierschutzhaus übergeben – diese versuchen wiederum Privatpfleger zu finden wegen Überlastung. Das für Igel wichtige Medikament Levamisol gibt es hierzulande nur für Schweine in viel zu hoher Dosierung als Pulver, Kotuntersuchungen sind unüblich.
Viele Leute sind der Meinung, Igel ernähren sich von Äpfel, Salat und Karotten und trinken Milch. Tierärzte werden mit gefundenen Igeln nur sehr selten aufgesucht – und wenn, dann nur 1x, das heißt gefundene Igel bekommen gerade einmal ein Antiflohmittel und irgendein Entwurmungsmittel gespritzt meistens – im schlimmsten Fall Ivomec oder Dectomax.
Es gibt seltene Ausnahmen.

 
© 2013 eyecoon GmbH All rights reserved.